Mentor/in werden

Gerne lesen und mit Kindern umgehen

Sie wollen Mentor(-in) werden?

Wir freuen uns sehr, dass Sie daran interessiert sind ehrenamtlich als Mentorin/Mentor zu arbeiten! Hier finden Sie zunächst einen kurzen Überblick über die Tätigkeit als Mentorin/Mentor: Wir stellen uns vor, dass Sie selbst gerne lesen und Sie gern mit Kindern umgehen, Sie Spaß im Umgang mit Sprache haben, gern erzählen und zuhören können, Sie jungen Menschen helfen wollen, erfolgreich zu sein und weiterzukommen und Sie Verantwortung für einen jungen Menschen übernehmen möchten. Ein- bis zweimal wöchentlich treffen sich die Mentorinnen und Mentoren mit den förderwilligen Kindern für 45 bis 60 Minuten zum gemeinsamen Lesen und Sprechen. Diese Arbeit wird mindestens für ein halbes Schuljahr kontinuierlich fortgeführt.

frau-kraemer-jan

Die Leseförderung ist für die Kinder freiwillig, findet mit Zustimmung der Eltern und in Zusammenarbeit mit den Klassenlehrern/Klassenlehrerinnen statt und soll keine Nachhilfe ersetzen. Im Vordergund steht der Spaß am Lesen und die Beschäftigung mit dem Lesestoff. Sie geben einem Kind viel mehr, als eine Leseförderung. Mentoren-Lese-Stunden sind Stunden ganz persönlicher Zuwendung, die leider vielen Kindern heute fehlt. Die Zeit, die Sie ihnen schenken, werden die Kinder bald als Chance persönlicher Entwicklung begreifen. Mentorinnen und Mentoren  sind während ihrer Tätigkeit für MENTOR-Bielefeld haftpflichtversichert. Ausführliche Erläuterungen finden Sie hier:

>> Download (PDF) Leitfaden für Mentor|innen
>> Download (PDF) Tipps zur Leseförderung
>> Download (PDF) Häufig gestellte Fragen

>> Download (PDF) Ratgeber Leselernhelfer

Folgenden Weg können Sie gehen: Schauen Sie zunächst einmal in die Liste der mit uns kooperierenden Schulen. Liegt eine der genannten Schulen in Ihrer Wohnortnähe?
Wenn ja, können Sie im nächsten Schritt das Anmeldeformular ausdrucken und an uns schicken.

>> Download (PDF) Formular Mentor/Mentorin werden

oder Sie nehmen mit uns telefonischen Kontakt auf.
Wir freuen uns auf Sie!
Wilma Buß, Hägerweg 7
33613 Bielefeld
Tel. 0521-5202310
oder mobil 0179-8825011

Zwei Hinweise:
Wie in anderen Einrichtungen, die mit Kindern arbeiten muss uns von Ihnen ein Polizeiliches Führungszeugnis vorliegen. Das ist in unserer Satzung nachzulesen.

>> Download (PDF) Satzung des Vereins

Wie erlangen Sie ein Polizeiliches Führungszeugnis?

Sie stellen den Antrag bei der Bürgerberatung der Stadt Bielefeld. Wir arbeiten daran, dass dieses für Sie kostenfrei sein wird. Möglicherweise benötigen Sie von uns eine Bestätigung, dass Sie für uns in Zukunft tätig werden. Falls Sie die möglicherweise dennoch anfallenden Kosten nicht aufbringen können, übernimmt diese der Verein. Bitte sprechen Sie uns darauf an. Sie werden außerdem gebeten ein Formular zu unterschreiben, auf dem Sie versichern verschwiegen mit den Dingen umzugehen, die das Ihnen anvertraute Kind und dessen Familie betrifft.